§ 2 StGB, Zeitliche Geltung
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Die Strafe und ihre Nebenfolgen bestimmen sich nach dem Gesetz, das zur Zeit der Tat gilt.


(2) Wird die Strafdrohung während der Begehung der Tat geändert, so ist das Gesetz anzuwenden, das bei Beendigung der Tat gilt.


(3) Wird das Gesetz, das bei Beendigung der Tat gilt, vor der Entscheidung geändert, so ist das mildeste Gesetz anzuwenden.


(4) Ein Gesetz, das nur für eine bestimmte Zeit gelten soll, ist auf Taten, die während seiner Geltung begangen sind, auch dann anzuwenden, wenn es außer Kraft getreten ist. Dies gilt nicht, soweit ein Gesetz etwas anderes bestimmt.


(5) Für Einziehung und Unbrauchbarmachung gelten die Absätze 1 bis 4 entsprechend.


(6) Über Maßregeln der Besserung und Sicherung ist, wenn gesetzlich nichts anderes bestimmt ist, nach dem Gesetz zu entscheiden, das zur Zeit der Entscheidung gilt.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Mittäterschaft (§ 25 Abs. 2 StGB)

https://www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/ls-mitsch/Examen/56-2.pdf
B setzt zur Tatbestandsverwirklichung unmittelbar an. >>> (1) B ist aus §§ 242, 22. StGB strafbar. Auf § 25 Abs. 2 StGB kommt es dabei gar nicht an, unmittelbares. Ansetzen ist schon nach der Einzellösung gegeben. (2) A wäre nach der Einzellösung nur str

VIII. Gefährliche Körperverletzung (§ 224 I StGB)

https://www.jura.uni-augsburg.de/lehrende/professoren/kasiske/lehre_forschung/l...
VIII. Gefährliche Körperverletzung. (§ 224 I StGB). „(1) Wer die Körperverletzung. 1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen. Stoffen,. 2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,. 3. mittels eines hinterlist

Die Neuregelung des § 177 Absatz 2 StGB-E Sachstand - Deutscher ...

https://www.bundestag.de/blob/459060/a5241832ac8a19f6fa5b4fdd6e2cd340/wd-7-127-...
15.08.2016 - Veröffentlichung ist vorab dem jeweiligen Fachbereich anzuzeigen und nur mit Angabe der Quelle zulässig. Der Fach- bereich berät über die dabei zu berücksichtigenden Fragen. Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. WD 7 - 3000 - 127/16. Seite 2

Mittäterschaft, § 25 Abs.2 StGB

https://www.jura.uni-wuerzburg.de/fileadmin/02150400/3_Uebersicht_Mittaeterscha...
A. Strafbarkeit des Tatnächsten. B. Strafbarkeit des weiteren Beteiligten als Mittäter gem. § 25 Abs.2 StGB. I. Tatbestand. 1. Objektiver Tatbestand a) Objektive TBM des jeweiligen Delikts b) Bei der Tathandlung, die der weitere Beteiligte nicht in eigen

Aufbauschema BT II 01 – Diebstahl (§§ 242, 243 StGB) - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/_migrated/content_uploads/Aufbauschema_BT_II...
Dr. Mark A. Zöller. Aufbauschema BT II 01 – Diebstahl (§§ 242, 243 StGB). I. Tatbestand. 1. Objektiver Tatbestand a). Tatobjekt aa). Sache bb) beweglich cc) fremd b). Tathandlung: Wegnahme aa) Bruch fremden Allein- oder Mitgewahrsams und bb). Begründung


Webseiten zum Paragraphen

§ 2 StGB (Strafgesetzbuch), Begehung durch Unterlassung - JUSLINE ...

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/2
2 StGB Begehung durch Unterlassung - Strafgesetzbuch - Gesetz, Kommentar und Diskussionsbeiträge - JUSLINE Österreich.

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: StGB, Band 5: §§ 263 ...

http://www.beck-shop.de/muenchener-kommentar-strafgesetzbuch-stgb-band-5-263-35...
Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: StGB, Band 5: §§ 263-358, 2018, Buch, Kommentar, 978-3-406-68555-2, portofrei.

Schema zur schweren Körperverletzung, § 226 II StGB | iurastudent.de

https://www.iurastudent.de/schemata/schema-zur-schweren-k-rperverletzung-226-ii...
I. Tatbestand des § 226 II StGB 1. Objektiver Tatbestand des § 223 I StGB 2. Erfolgsqualifizierende Voraussetzungen des § 226 II StGB a) schwere Folge (§§ 226 I Nr. 1 - 3)

BGH zur Abgrenzung der Alternativen des § 30 II StGB | Blog für Jura ...

https://jura-online.de/blog/2017/07/26/bgh-zur-abgrenzung-der-alternativen-des-...
26.07.2017 - Es fehlt aber an einem unmittelbaren Ansetzen iSv § 22 StGB. Das Zerlegen des Stuhls und Bereitlegen ist eine bloße Vorbereitungshandlung, sodass eine Strafbarkeit wegen versuchten Mordes ausscheidet. 2. Strafbarkeit wegen Verabredung zu ein

Sexueller Übergriff, § 177 II 2 StGB | Strafverteidigung Hamburg ...

https://strafverteidigung-hamburg.com/2848/sexueller-uebergriff-%C2%A7-177-ii-2...
Das neue Sexualstrafrecht hat zu enormen Kontroversen geführt. Im Blickpunkt steht dabei auch § 177 Abs. 2 Nr. 2 Strafgesetzbuch (StGB), der den Täter bestraft, der es ausnutzt, dass das Opfer auf Grund seines körperlichen oder psychischen Zustands in de


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBAllgemeiner TeilErster Abschnitt Das Strafgesetz › Erster Titel Geltungsbereich › § 2

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2 StGB
    § 2 Abs. 1 StGB oder § 2 Abs. I StGB
    § 2 Abs. 2 StGB oder § 2 Abs. II StGB
    § 2 Abs. 3 StGB oder § 2 Abs. III StGB
    § 2 Abs. 4 StGB oder § 2 Abs. IV StGB
    § 2 Abs. 5 StGB oder § 2 Abs. V StGB
    § 2 Abs. 6 StGB oder § 2 Abs. VI StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net