§ 114 StGB, Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Wer einen Amtsträger oder Soldaten der Bundeswehr, der zur Vollstreckung von Gesetzen, Rechtsverordnungen, Urteilen, Gerichtsbeschlüssen oder Verfügungen berufen ist, bei einer Diensthandlung tätlich angreift, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.


(2) § 113 Absatz 2 gilt entsprechend.


(3) § 113 Absatz 3 und 4 gilt entsprechend, wenn die Diensthandlung eine Vollstreckungshandlung im Sinne des § 113 Absatz 1 ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Referentenentwurf - BMJV

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/Dokumente/RefE_Schutz_Vol...
Die Tatbegehungsform des tätlichen Angriffs wird aus § 113 StGB herausgelöst und in. § 114 StGB-E als selbständiger Straftatbestand mit verschärftem Strafrahmen (Freiheits- strafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren) ausgestaltet. Der neue Straftatbestan

Stellungnahme - Deutscher Anwaltverein

https://anwaltverein.de/de/newsroom/sn-5-17-staerkung-des-schutzes-von-vollstre...
Widerstandsdelikte (§§ 113, 114 StGB) und im Bereich des (schweren). Landfriedensbruch (§§ 125, 125 a StGB). Ziel des Gesetzesentwurfes ist eine Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten. Die Notwendigkeit soll sich aus der. Polizeilichen Kriminals

Drucksache 18/11161 - DIP21 - Deutscher Bundestag

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/111/1811161.pdf
14.02.2017 - und in § 114 StGB-E als selbständiger Straftatbestand mit verschärftem Strafrah- men (Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren) ausgestaltet. Der neue. Straftatbestand verzichtet für den tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Stellungnahme Nr. 16/2017 März 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer

http://www.brak.de/zur-rechtspolitik/stellungnahmen-pdf/stellungnahmen-deutschl...
werden (§ 113 Abs. 2 S. 2 Nr. 3 StGB). - Zum anderen soll aus dem Tatbestand des § 113 StGB (Widerstand gegen. Vollstreckungsbeamte) die Alternative des „tätlichen Angriffs“ herausgenommen und in einem neuen § 114 StGB strafrechtlich verselbständigt und

Mindermeinung - Basisgruppe Jura Göttingen - blogsport

http://bgjura.blogsport.de/images/mindermeinung6.pdf
Tätlicher Angriff. Teile des §113 Abs. 1 StGB werden herausgelöst und in den neuen §114 StGB n. F. überführt. Im neuen § 114 StGB n. F. ist der tätliche Angriff mit einer Mindeststrafe von 3. Monaten bewährt. Dies stellt eine massive Verschärfung dar. Bi


Webseiten zum Paragraphen

Die Neuregelung des § 113 StGB - "Widerstand gegen ...

https://www.kujus-strafverteidigung.de/blog/die-neuregelung-des-%C2%A7-113-stgb/
Weiter zu Der tätliche Angriff in §§ 114 StGB - Der „tätliche“ Angriff ist nunmehr in § 114 StGB geregelt. Dort ist sogleich eine höhere Strafe vorgesehen: Während der tätliche Angriff im § 113 StGB a.F. noch mit einer Geldstrafe geahndet werden konnte,

§ 114 StGB Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte Strafgesetzbuch

https://www.buzer.de/gesetz/6165/a205592.htm
(1) Wer einen Amtsträger oder Soldaten der Bundeswehr, der zur Vollstreckung von Gesetzen, Rechtsverordnungen, Urteilen, Gerichtsbeschlüssen oder Verfügungen berufen ist, bei einer Diensthandlung tätlich angreift, wird mit.

113 bis § 115 StGB - Rodorf.de

http://www.rodorf.de/03_stgb/bt_02.htm
Weiter zu § 114 StGB: Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte - Mit Wirkung vom 30.05.2017 wurde § 114 StGB (Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte) als eigenständiger Tatbestand in das StGB aufgenommen. Bis dahin war im § 114 alt StGB das geregel

Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

http://www.rechtsanwalt-pankalla.de/news-urteile/tatlicher-angriff-auf-vollstre...
09.02.2017 - Gewalt gegen Polizisten wird künftig härter bestraft. Der neue § 114 StGB „Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte“ sieht eine Mindeststrafe von 6 Monaten.

Kampagne gegen die Verschärfung des §113 StGB - Jusos Göttingen

https://www.jusos-goettingen.de/paragraph113/
Verschärfung des Paragrafen 113 Strafgesetzbuch – Worum geht's? Es handelt sich um mehrere Änderungen der §113 und §114 des Strafgesetzbuches. In §114 StGB wird ein neues Delikt mit dem Namen „Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte“ geschaffen mit ei


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilSechster Abschnitt Widerstand gegen die Staatsgewalt › § 114

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 114 StGB
    § 114 Abs. 1 StGB oder § 114 Abs. I StGB
    § 114 Abs. 2 StGB oder § 114 Abs. II StGB
    § 114 Abs. 3 StGB oder § 114 Abs. III StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net