§ 176 StGB, Sexueller Mißbrauch von Kindern
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.


(2) Ebenso wird bestraft, wer ein Kind dazu bestimmt, daß es sexuelle Handlungen an einem Dritten vornimmt oder von einem Dritten an sich vornehmen läßt.


(3) In besonders schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr zu erkennen.


(4) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer

1.
sexuelle Handlungen vor einem Kind vornimmt,
2.
ein Kind dazu bestimmt, dass es sexuelle Handlungen vornimmt, soweit die Tat nicht nach Absatz 1 oder Absatz 2 mit Strafe bedroht ist,
3.
auf ein Kind mittels Schriften (§ 11 Absatz 3) oder mittels Informations- oder Kommunikationstechnologie einwirkt, um
a)
das Kind zu sexuellen Handlungen zu bringen, die es an oder vor dem Täter oder einer dritten Person vornehmen oder von dem Täter oder einer dritten Person an sich vornehmen lassen soll, oder
b)
um eine Tat nach § 184b Absatz 1 Nummer 3 oder nach § 184b Absatz 3 zu begehen, oder
4.
auf ein Kind durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen oder Darstellungen, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts, durch Zugänglichmachen pornographischer Inhalte mittels Informations- und Kommunikationstechnologie oder durch entsprechende Reden einwirkt.


(5) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer ein Kind für eine Tat nach den Absätzen 1 bis 4 anbietet oder nachzuweisen verspricht oder wer sich mit einem anderen zu einer solchen Tat verabredet.


(6) Der Versuch ist strafbar; dies gilt nicht für Taten nach Absatz 4 Nr. 3 und 4 und Absatz 5.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Drucksache 18/12936 - DIP21 - Deutscher Bundestag

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/129/1812936.pdf
27.06.2017 - Mit der Einfügung eines. § 315d Absatz 1 Nummer 3 StGB sollen auch diejenigen Fälle erfasst werden, in denen nur ein einziges Fahrzeug objektiv und subjektiv ein Kraftfahrzeugrennen nachstellt. Außerdem werden mit der Änderung des Strafgeset

Grundlagen und Probleme des Straftat ... - Bonner Rechtsjournal

http://www.bonner-rechtsjournal.de/fileadmin/pdf/Artikel/2017_01/BRJ_100_2017_F...
Die Deli te des 13. Abschnitts des StGB spielen in der ju- ristischen Ausbildung eine Rolle und sind deshalb vielen angehenden Juristinnen und Juristen weitgehend unbe annt. Gerade mit § 176 StGB, welchen Garonne Bezjak in ihrer. Arbeit, die zugleich von

Natalie, WS Sexualstrafrecht

http://www.kinderschutzbund-sh.de/tl_files/DKSB/Fachtage%20und%20Fortbildungen/...
1) sexueller Missbrauch von Kindern, § 176 StGB. • auch Handlungen mit Willen des Kindes erfasst. • alle Menschen unter 14 Jahren sind Kinder. • einverständlicher Sexualkontakt jeglicher Art ist mit Kindern strafbar. Grund: => auch der einverständliche S

Pornographischen Darstellungen entsprechendes ... - Justiz in Sachsen

https://www.justiz.sachsen.de/esamosweb/documents/2Ss352_09_2.pdf
Leitsatz: "Pornographischen Darstellungen entsprechendes Reden" im Sinne des § 176 Abs. 4 Nr. 4 StGB braucht nicht selbst alle Merkmale des Begriffs "pornographisch" zu erfüllen. Der Tatbestand ver- langt lediglich Reden, das pornographischen Darstellung

Sexueller Missbrauch von Minderjährigen - Prof. Dr. Tatjana Hörnle

https://hoernle.rewi.hu-berlin.de/Gutachten_Strafrecht-2.pdf
Überblick über die strafrechtlichen Verjährungsvorschriften im StGB ................................................... 4 .... bb) Sinn und Zweck der Ruhensregelung gemäß § 78b Abs. 1 Nr. 1 StGB .................................... 20 b) Überblick ......


Webseiten zum Paragraphen

Sexueller Missbrauch von Kindern (Kindesmissbrauch) - § 176 StGB ...

https://www.ihr-anwalt-hamburg.de/taetigkeitsbereiche/s/sexueller-missbrauch-vo...
176 StGB – Sexueller Missbrauch von Kindern (Kindesmissbrauch). Von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Joachim Lauenburg - Strafverteidiger, Hamburg ...

Sexueller Missbrauch von Kindern, § 176 StGB - Anwalt.de

https://www.anwalt.de/rechtstipps/sexueller-missbrauch-von-kindern-stgb_018092....
26.04.2011 - Bei dem Tatbestand des sexuellen Mussbrauchs (§ 176 StGB) handelt es sich um eines der am häufigsten registrierten Sexualdelikte. Höhere Verurteilungszahlen finden sich nur bei der Verbreitung pornografischer Schriften und der sexuellen Nöti

Sexueller Missbrauch von Kindern mittels Einwirken von Schriften ...

https://www.anwalt.de/rechtstipps/sexueller-missbrauch-von-kindern-mittels-einw...
08.07.2011 - Der Tatbestand des 176 IV Nr. 3 StGB, welcher ein Einwirken des Täters auf ein Kind durch Schriften im Sinne des § 11 Abs. 3 StGB , um es zu sexuellen Handlungen zu bringen, die es an oder von dem Täter oder einem Dritten an ich vornehmen la

Sexueller Missbrauch von Kindern | Strafverteidiger, Fachanwalt ...

http://www.strafverteidiger-lindberg.de/index.php/Rechtsanwalt-sexueller-Missbr...
Sexueller Missbrauch von Kindern - Strafverteidigung § 176 StGB. Sexueller Missbrauch von Kindern. Ob Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern, Strafanzeige mit dem Vorwurf sexueller Missrauch von Kindern, Anklage ode

Was ist strafbar? - Unabhängiger Beauftragter für Fragen des ...

https://beauftragter-missbrauch.de/recht/strafrecht/was-ist-strafbar/
Sexueller Missbrauch von Kindern gemäß § 176 StGB ist jede sexuelle Handlung, die an, von oder vor einem Kind vorgenommen wird. Bereits der Versuch eines Sexualkontaktes mit einem Kind ist strafbar. Angebliche Einwilligungen von Kindern, wie sie von Besc


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilDreizehnter Abschnitt Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung › § 176

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 176 StGB
    § 176 Abs. 1 StGB oder § 176 Abs. I StGB
    § 176 Abs. 2 StGB oder § 176 Abs. II StGB
    § 176 Abs. 3 StGB oder § 176 Abs. III StGB
    § 176 Abs. 4 StGB oder § 176 Abs. IV StGB
    § 176 Abs. 5 StGB oder § 176 Abs. V StGB
    § 176 Abs. 6 StGB oder § 176 Abs. VI StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net