§ 66a StGB, Vorbehalt der Unterbringung in der Sicherungsverwahrung
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Das Gericht kann im Urteil die Anordnung der Sicherungsverwahrung vorbehalten, wenn

1.
jemand wegen einer der in § 66 Absatz 3 Satz 1 genannten Straftaten verurteilt wird,
2.
die übrigen Voraussetzungen des § 66 Absatz 3 erfüllt sind, soweit dieser nicht auf § 66 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 verweist, und
3.
nicht mit hinreichender Sicherheit feststellbar, aber wahrscheinlich ist, dass die Voraussetzungen des § 66 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 vorliegen.


(2) Einen Vorbehalt im Sinne von Absatz 1 kann das Gericht auch aussprechen, wenn

1.
jemand zu einer Freiheitsstrafe von mindestens fünf Jahren wegen eines oder mehrerer Verbrechen gegen das Leben, die körperliche Unversehrtheit, die persönliche Freiheit, die sexuelle Selbstbestimmung, nach dem Achtundzwanzigsten Abschnitt oder nach den §§ 250, 251, auch in Verbindung mit § 252 oder § 255, verurteilt wird,
2.
die Voraussetzungen des § 66 nicht erfüllt sind und
3.
mit hinreichender Sicherheit feststellbar oder zumindest wahrscheinlich ist, dass die Voraussetzungen des § 66 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 vorliegen.


(3) Über die nach Absatz 1 oder 2 vorbehaltene Anordnung der Sicherungsverwahrung kann das Gericht im ersten Rechtszug nur bis zur vollständigen Vollstreckung der Freiheitsstrafe entscheiden; dies gilt auch, wenn die Vollstreckung des Strafrestes zur Bewährung ausgesetzt war und der Strafrest vollstreckt wird. Das Gericht ordnet die Sicherungsverwahrung an, wenn die Gesamtwürdigung des Verurteilten, seiner Tat oder seiner Taten und ergänzend seiner Entwicklung bis zum Zeitpunkt der Entscheidung ergibt, dass von ihm erhebliche Straftaten zu erwarten sind, durch welche die Opfer seelisch oder körperlich schwer geschädigt werden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Strafgesetzbuch – Paragraphen 66, 66a und 66b - Gesellschaft und ...

http://www.gesellschaft-und-visionen.de/PDF/Verfassung/Strafgesetzbuch.pdf
Strafgesetzbuch – Paragraphen 66, 66a und 66b. Fassung vom 27. Dezember 2003. StGB § 66 Unterbringung in der Sicherungsverwahrung. (1) Wird jemand wegen einer vorsätzlichen Straftat zu Freiheitsstrafe von mindestens zwei. Jahren verurteilt, so ordnet das

hrr-strafrecht.de - BGH 2 StR 88/16 - 8. Juni 2016 (LG Gera ...

http://www.hrr-strafrecht.de/hrr/2/16/2-88-16.pdf
Rechtsmittel gegen die Anordnung der Sicherungsverwahrung). § 333 StPO; § 300 StPO; § 66 StGB. Leitsatz des Bearbeiters. Maßgebend für die Frage, welches Rechtsmittel statthaft ist, ist das Verfahrensrecht. Danach sind Urteile solche Entscheidungen, die

Schweizerisches Strafgesetzbuch und Militärstrafgesetz

https://www.admin.ch/ch/d/ff/2015/2735.pdf
09.07.2015 - StGB16 oder Artikel 49a oder 49abis MStG17 verurteilt wurde. Art. 61 Abs. 1 Bst. e und f. 1 Eine Bewilligung erlischt: e. mit der rechtskräftigen Landesverweisung nach Artikel 66a StGB18 oder. Artikel 49a MStG19; f. mit dem Vollzug einer Lan

Empfehlungen des Vorstandes der SSK betreffend die Ausschaffung ...

https://www.ssk-cps.ch/sites/default/files/empfehlung_art66_final_dt_nov2016.pdf
24.11.2016 - a. Erachtet die Staatsanwaltschaft die Voraussetzungen von Art. 66a Abs. 2 StGB für erfüllt bzw. die Voraussetzungen von Art. 66abis StGB für nicht erfüllt, so kann sie einen Strafbefehl erlassen. Sie begründet die Anwendung des Härtefalls.

1. Obligatorische Landesverweisung 1.1 Von Art. 66a StGB erfasste ...

https://www.ag.ch/media/kanton_aargau/dvi/dokumente_5/sta_1/erlasse/Umsetzung_A...
01.09.2017 - 1.1 Von Art. 66a StGB erfasste Straftatbestände: Katalog. Die Tatbestände, die zur obligatorischen Landesverweisung für 5 bis 15 Jahre führen, sind in Art. 66a Abs. 1 StGB aufgeführt. ⇨ Anhang 1: Übersichtsliste der Katalogtaten von Art. 66a


Webseiten zum Paragraphen

Bundesverfassungsgericht - Entscheidungen - Verfassungswidrigkeit ...

http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rs20120620_2bvr104811.html
20.06.2012 - L e i t s a t z. zum Beschluss des Zweiten Senats vom 20. Juni 2012. - 2 BvR 1048/11 -. § 66a Abs. 1 und Abs. 2 StGB in der Fassung des Gesetzes zur Einführung der vorbehaltenen Sicherungsverwahrung vom 21. August 2002 (BGBl I S. 3344) verst

§ 66a StGB Vorbehalt der Unterbringung in der ... - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/6165/a85303.htm
(1) Das Gericht kann im Urteil die Anordnung der Sicherungsverwahrung vorbehalten, wenn 1. jemand wegen einer der in § 66 Absatz 3 Satz 1 genannten Straftaten verurteilt wird, 2. die übrigen Voraussetzungen des § 66 Absatz 3 erfüllt.

StGB § 66a Vorbehalt der Unterbringung in der ... - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136684_66a/
30.10.2017 - nicht mit hinreichender Sicherheit feststellbar, aber wahrscheinlich ist, dass die Voraussetzungen des § 66 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 vorliegen. (2) Einen Vorbehalt im Sinne von Absatz 1 kann das Gericht auch aussprechen, wenn. jemand zu eine

§ 66a StGB - Vorbehalt der Unterbringung in der Sicherungsverwahrung

https://www.rechtswoerterbuch.de/gesetze/stgb/66a/
66a StGB - § 66a Vorbehalt der Unterbringung in der Sicherungsverwahrung (1) Ist bei der Verurteilung wegen einer der in § 66 Abs. 3 Satz 1 genannten Straftaten nicht mit hinreichender Sicherheit feststellbar,

StGB § 66 a Abs. 2 - nachträgliche Anordnung der ...

https://www.ihr-anwalt-hamburg.de/aktuelle-rechtsprechungen-urteile/stgb/stgb-6...
Eine bloße Neugewichtung bereits bei der Anlassentscheidung bekannter Umstände im Rahmen der späteren Entscheidung über die nachträgliche Anordnung der Sicherungsverwahrung gem. § 66a Abs. 2 StGB entspricht nicht der gesetzgeberischen Intention und ist d


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBAllgemeiner TeilDritter Abschnitt Rechtsfolgen der Tat › Sechster Titel Maßregeln der Besserung und Sicherung › Freiheitsentziehende Maßregeln§ 66a

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 66a StGB
    § 66a Abs. 1 StGB oder § 66a Abs. I StGB
    § 66a Abs. 2 StGB oder § 66a Abs. II StGB
    § 66a Abs. 3 StGB oder § 66a Abs. III StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net