§ 307 StGB, Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Wer es unternimmt, durch Freisetzen von Kernenergie eine Explosion herbeizuführen und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert zu gefährden, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.


(2) Wer durch Freisetzen von Kernenergie eine Explosion herbeiführt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert fahrlässig gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.


(3) Verursacht der Täter durch die Tat wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe

1.
in den Fällen des Absatzes 1 lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren,
2.
in den Fällen des Absatzes 2 Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.


(4) Wer in den Fällen des Absatzes 2 fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Coloured slides template background - Universität Innsbruck

https://www.uibk.ac.at/strafrecht/scheil/korruptionsstrafrecht---gesundheitswes...
„Bestechlichkeit“ nach § 304 StGB („Nehmerseite“) und „Bestechung“ nach § 307 StGB („Geberseite“). a. Bestechlichkeit nach § 304. Wer für pflichtwidrige Vornahme oder Unterlassung eines Amtsgeschäfts einen Vorteil materieller oder immaterieller Natur for


Word Dokumente zum Paragraphen

370 StGB a - TU Dresden

https://tu-dresden.de/gsw/jura/jfstraf4/ressourcen/dateien/dateien/Rechtsprechu...
370 StGB a.F.: Mit Geldstrafe oder mit Haft wird bestraft: 5. wer Nahrungs- oder Genußmittel oder andere Gegenstände des hauswirtschaftlichen Verbrauchs in geringer Menge oder von unbedeutendem Wert zum alsbaldigen Verbrauch entwendet oder unterschlägt.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Praxisrelevante TB's des StGB BT (2009) - Studunilu.ch

http://www.studunilu.ch/wp-content/uploads/2016/03/zsf_stgb_master_2009.pdf
Falsches Zeugnis, falsches Gutachten, falsche Übersetzung – Art. 307 StGB. Angriff auf Rechtspflege in alle Richtungen. Abstraktes Gefährdungsdelikt, Tätigkeitsdelikt. Grundtatbestand – Art. 307 Abs. 1: Objektiver Tatbestand: - Täter: echtes Sonderdelikt

hrr-strafrecht.de - BGH 1 StR 21/94 - 22. März 1994 (LG Schweinfurt ...

https://www.hrr-strafrecht.de/hrr/1/94/1-21-94.pdf
307 Nr. 2 StGB; § 211 StGB; § 15 StGB. Leitsatz. Besonders schwere Brandstiftung kann auch vorliegen, wenn der Täter im Hinblick sowohl auf das. Inbrandsetzen als auch auf den Tötungserfolg mit bedingtem Vorsatz handelt. (BGHSt). Entscheidungstenor. Die

korruptionsstrafrecht neu - Justiz

https://www.justiz.gv.at/web2013/file/2c948485398b9b2a013c6764c78f2bfb.de.0/kor...
der Agent des Staates X ist wegen Bestechung nach § 307 StGB zu verfolgen, weil der. Tatbestand als solcher nicht zwischen der Bestechung inländischer und ausländischer. Amtsträger unterscheidet. Wenn das gesamte Geschehen in Österreich stattfindet, ist

DFR - BGE 73 IV 242 - servat.unibe.ch

http://www.servat.unibe.ch/dfr/pdf/c4073242.pdf
Auszug aus dem Urteil des Kassationshofes vom 17. Oktober. 1947 i. S. Gass gegen Staatsanwaltschaft des Kantons. Basel-Stadt. Art. 307 308 Abs. 2 StGB. Anstiftung zu falschem, Zeugnis. Wer zu falschem Zeugnis anstiftet, ist a~ch dann s~rafbar~. wenn er d

Strafrechtliche und außerstrafrechtliche Regelungen zur Bekämpfung ...

https://www.bundestag.de/blob/410032/f815cb9bd3a50eb2b902ddd515c6c910/wd-9-014-...
08.04.2015 - Der Begriff des Amtsträgers nach § 74 Abs. 1 Nr. 4a StGB als zentraler Anknüpfungspunkt der einzelnen. Korruptionsstraftatbestände im öffentlichen Bereich. 7. 2.3.2. Bestechlichkeit und Bestechung (§§ 304, 307 StGB). 10. 2.3.3. Vorteilsannah


Webseiten zum Paragraphen

Sieben Fälle von 'Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie ...

https://utopia.de/0/gruppen/energie-60/diskussion/sieben-faelle-von-herbeifuehr...
18.07.2008 - Vorweg: ich bin kein Jurist, möglicherweise liege ich also mit meinen Erkenntnissen juristisch völlig daneben. Mir ist jedenfalls aufgefallen, daß der § 307 StGB (=Strafgesetzbuch) "Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie" relativ neu

§§ 307 bis 309 StGB Strafgesetzbuch - Buzer.de

https://www.buzer.de/s1.htm?a=307-309&ag=6165
(1) Wer es unternimmt, durch Freisetzen von Kernenergie eine Explosion herbeizuführen und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert zu gefährden, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft. (2)

RIS - Strafgesetzbuch § 307 - Bundesrecht konsolidiert

https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR4...
Abkürzung. StGB. Index. 24/01 Strafgesetzbuch. Text. Bestechung. § 307. (1) Wer einem Amtsträger oder Schiedsrichter für die pflichtwidrige Vornahme oder Unterlassung eines Amtsgeschäfts einen Vorteil für ihn oder einen Dritten anbietet, verspricht oder

§ 307 StGB (Strafgesetzbuch), Bestechung - JUSLINE Österreich

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/307
307 StGB Bestechung - Strafgesetzbuch - Gesetz, Kommentar und Diskussionsbeiträge - JUSLINE Österreich.

StGB § 307 Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136684_307/
30.10.2017 - 307 Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie. (1) Wer es unternimmt, durch Freisetzen von Kernenergie eine Explosion herbeizuführen und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert zu gefährden


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilAchtundzwanzigster Abschnitt Gemeingefährliche Straftaten › § 307

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 307 StGB
    § 307 Abs. 1 StGB oder § 307 Abs. I StGB
    § 307 Abs. 2 StGB oder § 307 Abs. II StGB
    § 307 Abs. 3 StGB oder § 307 Abs. III StGB
    § 307 Abs. 4 StGB oder § 307 Abs. IV StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net