§ 308 StGB, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Wer anders als durch Freisetzen von Kernenergie, namentlich durch Sprengstoff, eine Explosion herbeiführt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.


(2) Verursacht der Täter durch die Tat eine schwere Gesundheitsschädigung eines anderen Menschen oder eine Gesundheitsschädigung einer großen Zahl von Menschen, so ist auf Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren zu erkennen.


(3) Verursacht der Täter durch die Tat wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren.


(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.


(5) Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


(6) Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

hrr-strafrecht.de - BGH 3 StR 325/07 - 6. Dezember 2007 (LG ...

https://www.hrr-strafrecht.de/hrr/3/07/3-325-07.pdf
22 StGB; § 23 StGB; § 261 StPO; § 270 Abs. 1 StPO; § 136a StPO; § 308 StGB. Leitsätze des Bearbeiters. 1. Gemäß § 22 StGB liegt der Versuch einer Straftat vor, sobald der Täter nach seiner Vorstellung von der Tat zur Verwirklichung des Tatbestandes unmit

Strafrecht BTI - aktualisiert für 3. Aufl

https://verlag.jura-intensiv.de/media/pdf/7a/35/e3/B_Inhalt_StrafR_BT_I_3-Aufl....
Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel, § 305a StGB ....................... 308. A. Einleitung ...................................................................................................... 308. B. Prüfungsschema: Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel .

Lösungsskizze StR 9 SoSe 2010

http://www.uni-goettingen.de/de/document/download/fc9d4c0262eae8d9eb56cea68d3c9...
vom Tötungsversuch zurückgetreten. 5. Strafbarkeit des A gemäß § 308 I, II StGB. A könnte sich dadurch, dass er dem H eine Paketbombe zusandte und diese explodierte, wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion mit schwerer Gesundheitsschädigung gemäß

Lösung Klausur Nr. 1501 – Strafrecht Teil I - Juristisches Repetitorium ...

https://www.repetitorium-hemmer.de/rep_pdf/15__6832_1501_Skizze.pdf
früher h.M. (-) → wer jemanden Töten will, will ihn nicht verletzen heute h.M. (+) → die Verletzung ist ein notwendiges. Durchgangsstadium. 2. RWK und Schuld. → Gefährliche Körperverletzung, §§ 223, 224, 25 II StGB. III. Herbeiführung einer Sprengstoffex

Lösung zu Fall 1 A. Strafbarkeit gem. § 212 I StGB Hier fehlte T ...

https://strafrecht-online.org/lehre/sos-2011/ag-strafrecht-bt-krainbring/materi...
aber bereits über §§ 306 I Nr.3, 306c StGB erfasst wird, besteht auch aus Klarstel- lungsgründen kein Bedürfnis dafür, § 222 StGB nicht hinter diese Delikte zurücktreten zu lassen. F. Strafbarkeit gem. § 308 I, III StGB. Auch § 308 I, III StGB ist vorlie


Webseiten zum Paragraphen

BGH: Was versteht man unter "Sprengstoff" i.S.d. §§ 308, 310 StGB ...

https://jura-online.de/blog/2016/07/26/bgh-was-versteht-man-unter-sprengstoff-i...
26.07.2016 - Der Begriff Sprengstoff wird im StGB nicht definiert, weder in den §§ 308, 310 StGB noch in § 11 StGB. Auch das Sprengstoffgesetz kennt den Begriff des Sprengstoffs nicht, wohl aber den Begriff des „explosiongefährlichen Stoffes“. Dabei hand

Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion – und die Frage des ...

https://www.rechtslupe.de/strafrecht/herbeifuehrung-einer-sprengstoffexplosion-...
01.04.2015 - 308 StGB ist ein konkretes Gefährdungsdelikt ((vgl. BGH, Urteil vom 21.09.1995 - 5 StR 366/95, NStZ-RR 1996, 132 f.

StGB § 308 Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion | W.A.F.

https://www.betriebsrat.com/gesetze/stgb/308
In dieser Rubrik haben wir Ihnen alle relevanten Gesetze für Ihre Betriebsratsarbeit zusammengestellt.

§ 308 StGB (Strafgesetzbuch), Verbotene Intervention - JUSLINE ...

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/308
308 StGB Verbotene Intervention - Strafgesetzbuch - Gesetz, Kommentar und Diskussionsbeiträge - JUSLINE Österreich.

StGB § 308 Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136684_308/
30.10.2017 - 308 Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. (1) Wer anders als durch Freisetzen von Kernenergie, namentlich durch Sprengstoff, eine Explosion herbeiführt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilAchtundzwanzigster Abschnitt Gemeingefährliche Straftaten › § 308

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 308 StGB
    § 308 Abs. 1 StGB oder § 308 Abs. I StGB
    § 308 Abs. 2 StGB oder § 308 Abs. II StGB
    § 308 Abs. 3 StGB oder § 308 Abs. III StGB
    § 308 Abs. 4 StGB oder § 308 Abs. IV StGB
    § 308 Abs. 5 StGB oder § 308 Abs. V StGB
    § 308 Abs. 6 StGB oder § 308 Abs. VI StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net