§ 55 StGB, Nachträgliche Bildung der Gesamtstrafe
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Die §§ 53 und 54 sind auch anzuwenden, wenn ein rechtskräftig Verurteilter, bevor die gegen ihn erkannte Strafe vollstreckt, verjährt oder erlassen ist, wegen einer anderen Straftat verurteilt wird, die er vor der früheren Verurteilung begangen hat. Als frühere Verurteilung gilt das Urteil in dem früheren Verfahren, in dem die zugrundeliegenden tatsächlichen Feststellungen letztmals geprüft werden konnten.


(2) Nebenstrafen, Nebenfolgen und Maßnahmen (§ 11 Abs. 1 Nr. 8), auf die in der früheren Entscheidung erkannt war, sind aufrechtzuerhalten, soweit sie nicht durch die neue Entscheidung gegenstandslos werden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Die Referendarstation bei der Staatsanwaltschaft - Soyka, Leseprobe

http://www.vahlen.de/fachbuch/leseprobe/Soyka-Die-Referendarstation-Staatsanwal...
Nur wenn dies nicht der Fall ist, kann § 55 StGB angewendet werden. Liegt die Tat, die heute abgeurteilt werden wird, zeitlich vor der letzten Verurteilung (gemeint ist gemäß § 55 I 2 StPO die letzte Hauptverhandlung, nicht etwa die Rechtskraft des Urtei

Institut für Juristische Weiterbildung - FernUni Hagen

http://www.fernuni-hagen.de/jur_weiterbildung/download/fa-strafmassverteidigung...
Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und. Verbreitung sowie der Übersetzung und des Nachdrucks, bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten. Kein. Teil des We

VwV Korruptionsverhütung und

https://mwk.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-mwk/intern/dateien/pdf/...
StGB, § 357 StGB, § 161 StPO, § 17. UWG 2004. Fundstellen: GABl. 2013, 55, Die Justiz 2013,. 93, K. u. U. 2013, 76. Verwaltungsvorschrift der Landesregierung und der Ministerien zur Ver- hütung unrechtmäßiger und unlauterer Einwirkungen auf das Verwal- t

Wilhelm_ gesetzt - Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik

http://www.zis-online.com/dat/artikel/2007_2_113.pdf
I. Einleitung. Die Bildung von Gesamtstrafen regelt das Gesetz in den. §§ 53 ff. StGB. Für mehrere Straftaten, die in einem Verfah- ren behandelt werden, ist gemäß § 53 Abs. 1 StGB eine Ge- samtstrafe zu bilden. § 55 Abs. 1 S. 1 StGB führt darüber hinaus

Rath BT III - _55_ Vortäuschen einer Straftat - § 145 d St…

https://jura.urz.uni-heidelberg.de/mat/file_viewer.php?fid=15319
Vortäuschen einer Straftat – § 145 d StGB. Verhinderung. ▫ unberechtigter Inanspruchnahme staatlicher Behörden und. ▫ der damit verbundenen Schwächung ihrer Funktionsfähigkeit. Abs. 1 Nr. 1. Abs. 2 Nr. 1. Schutz der inländischen Rechtspflege. Schutzricht


Webseiten zum Paragraphen

§ 55 StGB Nachträgliche Bildung der Gesamtstrafe Strafgesetzbuch

http://www.buzer.de/gesetz/6165/a85279.htm
(1) Die §§ 53 und 54 sind auch anzuwenden, wenn ein rechtskräftig Verurteilter, bevor die gegen ihn erkannte Strafe vollstreckt, verjährt oder erlassen ist, wegen einer anderen Straftat verurteilt wird, die er vor der früheren.

Strafgesetzbuch: StGB | 55. Auflage, 2017 | Buch | beck-shop.de

http://www.beck-shop.de/strafgesetzbuch-stgb/productview.aspx?product=19497777
Strafgesetzbuch: StGB, 2017, Buch, Gesetzestext, 978-3-406-70967-8, portofrei.

StGB § 55 – nachträgliche Gesamtstrafenbildung - Ihr Anwalt ...

https://www.ihr-anwalt-hamburg.de/aktuelle-rechtsprechungen-urteile/stgb/stgb-5...
Voraussetzung für die nachträgliche Gesamtstrafenbildung ist gemäß § 55 Abs. 1 Satz 1 StGB, dass die später abzuurteilenden Taten "vor der früheren Verurteilung" begangen worden sind. Für die Auslegung der Worte "vor der früheren Verurteilung" begangen k

Gesamtstrafenbildung, §§ 53-55 StGB - Exkurs - Jura Online

https://jura-online.de/learn/gesamtstrafenbildung-53-55-stgb/3116/excursus
Jura online lernen auf Jura Online mit dem Exkurs zu 'Gesamtstrafenbildung, §§ 53-55 StGB' im Bereich '2. Examen'

§ 55 StGB (Strafgesetzbuch), Widerruf bei nachträglicher Verurteilung ...

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/55
55 StGB Widerruf bei nachträglicher Verurteilung - Strafgesetzbuch - Gesetz, Kommentar und Diskussionsbeiträge - JUSLINE Österreich.


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBAllgemeiner TeilDritter Abschnitt Rechtsfolgen der Tat › Dritter Titel Strafbemessung bei mehreren Gesetzesverletzungen › § 55

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 55 StGB
    § 55 Abs. 1 StGB oder § 55 Abs. I StGB
    § 55 Abs. 2 StGB oder § 55 Abs. II StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net