§ 107 StGB, Wahlbehinderung
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Wer mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt eine Wahl oder die Feststellung ihres Ergebnisses verhindert oder stört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe, in besonders schweren Fällen mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.


(2) Der Versuch ist strafbar.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Beharrliche Verfolgung (§ 107a StGB)

https://www.uibk.ac.at/strafrecht/scheil/beharrliche-verfolgung-(--107a-stgb)--...
30.07.2009 - 107a StGB am 1.7.2006 in Kraft getreten. Längle untersuchte die ersten Fälle beim LG. Innsbruck bis einschließlich 31.5.2007 (nur erstinstanzliche Verurteilungen). 34 Fälle Innsbruck. (Österreich nach 11 Monaten ab 1.7.2006). 9 Verurteilunge

Cybermobbing – Eine dogmatische Untersuchung des § 107c StGB ...

https://ssc-rechtswissenschaften.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_rechtswis...
Arbeitstitel der Dissertation. „Cybermobbing – Eine dogmatische Untersuchung des § 107c StGB idF StGB 2015“. Verfasser. Mag. Georg Lenhardt angestrebter akademischer Grad. Doktor iuris (Dr. iur.) Betreuerin. Univ.- Prof. Mag. Dr. Susanne Reindl-Krauskopf

Die Wahlfälschung (§§ 107a f. StGB) im Gefüge des strafrechtlichen ...

http://www.zis-online.com/dat/artikel/2011_12_639.pdf
14.12.2011 - Die Wahlfälschung (§§ 107a f. StGB) im Gefüge des strafrechtlichen Schutzes der. Volkssouveränität. Von Akad. Rat a.Z. Dr. Till Zimmermann, Passau. I. Einleitung. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer. Staat.1 „Das Recht des

Justiz in Österreich - MedUni Wien

https://www.meduniwien.ac.at/hp/fileadmin/gerichtsmedizin/BZ_LV_304000_Unterlag...
06.12.2017 - Strafrechtliche Delikte. • Körperverletzungen: §§ 83, 84, 85 StGB, Mord § 75. StGB. • Fortgesetzte Gewaltausübung (§ 107b StGB). • Gefährliche Drohungen (§ 107 StGB). • Stalking (§ 107 a StGB). • Sexualdelikte (Vergewaltigung §§ 201 f StGB,.

Das Strafverfahren bei Gewalt in der Familie....Anhang 4

http://www.gewaltschutzzentrum.eu/pdfs/strafverfahren_bei_familiaerer_gewalt_st...
siert nach der Anzeigenerstattung? Die häufigsten Delikte im Familienkreis sind: Körperverletzung §§ 83 ff StGB. Nötigung §§ 105 f StGB. Gefährliche Drohung § 107 StGB. Beharrliche Verfolgung § 107a StGB (Stalking). Sachbeschädigung im Familienkreis § 12


Webseiten zum Paragraphen

§ 107 StGB (Strafgesetzbuch), Gefährliche Drohung - JUSLINE ...

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/107
107 StGB Gefährliche Drohung - Strafgesetzbuch - Gesetz, Kommentar und Diskussionsbeiträge - JUSLINE Österreich.

RIS - Strafgesetzbuch § 107 - Bundesrecht konsolidiert

https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR4...
Abkürzung. StGB. Index. 24/01 Strafgesetzbuch. Text. Gefährliche Drohung. § 107. (1) Wer einen anderen gefährlich bedroht, um ihn in Furcht und Unruhe zu versetzen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr zu bestrafen. (2) Wer eine gefährliche Drohung

Strafgesetzbuch - Wahlrecht

http://www.wahlrecht.de/doku/gesetze/wahl-stgb.html
Strafgesetzbuch (StGB). Vierter Abschnitt: Straftaten gegen Verfassungsorgane sowie bei Wahlen und Abstimmungen. - Auszug -. § 107. Wahlbehinderung. (1) Wer mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt eine Wahl oder die Feststellung ihres Ergebnisses verhin

§§ 107 bis 108c StGB Strafgesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/s1.htm?a=107-108c&ag=6165
(1) Wer mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt eine Wahl oder die Feststellung ihres Ergebnisses verhindert oder stört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe, in besonders schweren Fällen mit Freiheitsstrafe nicht unter einem

§ 107 StGB Wahlbehinderung Strafgesetzbuch - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/6165/a85399.htm
(1) Wer mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt eine Wahl oder die Feststellung ihres Ergebnisses verhindert oder stört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe, in besonders schweren Fällen mit Freiheitsstrafe.


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilVierter Abschnitt Straftaten gegen Verfassungsorgane sowie bei Wahlen und Abstimmungen › § 107

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 107 StGB
    § 107 Abs. 1 StGB oder § 107 Abs. I StGB
    § 107 Abs. 2 StGB oder § 107 Abs. II StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net