§ 107c StGB, Verletzung des Wahlgeheimnisses
Paragraph Strafgesetzbuch

Wer einer dem Schutz des Wahlgeheimnisses dienenden Vorschrift in der Absicht zuwiderhandelt, sich oder einem anderen Kenntnis davon zu verschaffen, wie jemand gewählt hat, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Hatespeech

http://www.landespraeventionsrat.brandenburg.de/media_fast/4055/Hatespeech-%20F...
Cybermobbing. Cybermobbing (in Abgrenzung zu Hatespeech). Cybermobbing bezieht sich auf einzelne Person/ klar umrissene Personengruppe; macht einer einzelnen Person eine selbstbestimmte Lebensführung auch digital unmöglich. seit 1.1. 2016 Strafbestand in


PDF Dokumente zum Paragraphen

Regierungsvorlage - Österreichisches Parlament

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/I/I_00689/fname_423851.pdf
Computersystems (§ 107c StGB),“. 5. In § 30 Abs. 1 wird nach der neuen Z 3b folgende Z 3c eingefügt: „3c. des Vergehens des Vorenthaltens von Dienstnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung (§ 153c. StGB),“. 6. In § 30 Abs. 1 wird in Z 9 das zweite „und“ du

Rechtliche Lage in Österreich - cyberhelp.eu

http://cyberhelp.eu/files/legal/cyberhelp_legal_at_de.pdf
107c "Fortgesetzte Belästigung im Wege einer Telekommunikation oder eines. Computersystems" ... Neben den Straftatbeständen des "Stalkings" § 107a StGB und des "Cyber-Mobbings" gibt es auch andere ... Üble Nachrede. § 111 StGB Es ist verboten, jemandem i

Die Wahlfälschung (§§ 107a f. StGB) - Zeitschrift für Internationale ...

http://www.zis-online.com/dat/artikel/2011_12_639.pdf
14.12.2011 - des Wahlgeheimnisses, § 107c StGB) und schließlich vor. Fälschungen (Wahlfälschung bzw. Fälschung von Wahlunter- lagen, §§ 107a, 107b StGB). b) Der Geltungsbereich des Wahlstrafrechts (§ 108d StGB). Das Wahlstrafrecht – und mit ihm die hier

Cybermobbing – Eine dogmatische Untersuchung des § 107c StGB ...

https://ssc-rechtswissenschaften.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_rechtswis...
Arbeitstitel der Dissertation. „Cybermobbing – Eine dogmatische Untersuchung des § 107c StGB idF StGB 2015“. Verfasser. Mag. Georg Lenhardt angestrebter akademischer Grad. Doktor iuris (Dr. iur.) Betreuerin. Univ.- Prof. Mag. Dr. Susanne Reindl-Krauskopf

Virtuelle Agora und digitale Zivilcourage - Demokratiezentrum Wien

http://www.demokratiezentrum.org/fileadmin/media/pdf/Materialien/WP2_VirtuelleA...
10.05.2017 - Demokratiezentrum Wien 2017. WORKING PAPER: Virtuelle Agora und digitale Zivilcourage. GESETZLICHE DEFINITION VON CYBERMOBBING. „Seit dem 1. Jänner 2016 ist „Cyber-Mobbing“ strafbar (Paragraph 107c). Der im Strafgesetzbuch. (StGB) verwendete


Webseiten zum Paragraphen

§ 107c StGB - Verletzung des Wahlgeheimnisses - Rechtswörterbuch

https://www.rechtswoerterbuch.de/gesetze/stgb/107c/
107c StGB - § 107c Verletzung des Wahlgeheimnisses Wer einer dem Schutz des Wahlgeheimnisses dienenden Vorschrift in der Absicht zuwiderhandelt, sich oder einem anderen Kenntnis davon zu verschaffen, wie jemand.

RIS - Strafgesetzbuch § 107c - Bundesrecht konsolidiert

https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR4...
Abkürzung. StGB. Index. 24/01 Strafgesetzbuch. Text. Fortgesetzte Belästigung im Wege einer Telekommunikation oder eines Computersystems. § 107c. (1) Wer im Wege einer Telekommunikation oder unter Verwendung eines Computersystems in einer Weise, die geei

§ 107c StGB Verletzung des Wahlgeheimnisses Strafgesetzbuch

http://www.buzer.de/gesetz/6165/a85402.htm
Wer einer dem Schutz des Wahlgeheimnisses dienenden Vorschrift in der Absicht zuwiderhandelt, sich oder einem anderen Kenntnis davon zu verschaffen, wie jemand gewählt hat, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 107c StGB (Strafgesetzbuch), Fortgesetzte Belästigung im Wege ...

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/107c
107c StGB Fortgesetzte Belästigung im Wege einer Telekommunikation oder eines Computersystems - Strafgesetzbuch - Gesetz, Kommentar und Diskussionsbeiträge - JUSLINE Österreich.

Cybermobbing in § 107c StGB

http://www.raoe.at/news/single/archive/cybermobbing-in-107c-stgb/
01.12.2015 - Cybermobbing nach § 107c StGB wird mit Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr Haft bestraft. Voraussetzung ist die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches oder die Verletzung der Ehre im Wege der Telekommunikation oder über ein Comp


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilVierter Abschnitt Straftaten gegen Verfassungsorgane sowie bei Wahlen und Abstimmungen › § 107c

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 107c StGB
    § 107c Abs. 1 StGB oder § 107c Abs. I StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net