§ 202 StGB, Verletzung des Briefgeheimnisses
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Wer unbefugt

1.
einen verschlossenen Brief oder ein anderes verschlossenes Schriftstück, die nicht zu seiner Kenntnis bestimmt sind, öffnet oder
2.
sich vom Inhalt eines solchen Schriftstücks ohne Öffnung des Verschlusses unter Anwendung technischer Mittel Kenntnis verschafft,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 206 mit Strafe bedroht ist.


(2) Ebenso wird bestraft, wer sich unbefugt vom Inhalt eines Schriftstücks, das nicht zu seiner Kenntnis bestimmt und durch ein verschlossenes Behältnis gegen Kenntnisnahme besonders gesichert ist, Kenntnis verschafft, nachdem er dazu das Behältnis geöffnet hat.


(3) Einem Schriftstück im Sinne der Absätze 1 und 2 steht eine Abbildung gleich.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Datenhehlerei nach dem künftigen § 202d StGB - Lorenz Franck

https://lorenzfranck.de/dokumente/Franck,%20Datenhehlerei,%20RDV%202015,%20180....
II. Einzelerläuterungen. 1. Tatobjekt. Der Tatbestand der Datenhehlerei erfasst ausschließlich Daten im Sinne von § 202a StGB. Geschützt werden nicht sämtliche erdenklichen Informationen, sondern lediglich solche, die elektronisch, magnetisch oder sonst

Der unbefugte Zugriff auf gesicherte Daten unter näherer Betrachtung ...

http://www.it-fachanwaltstage.de/assets/Muenchen/Vortraege/Hassemer-Zugriff-auf...
29.10.2015 - Daten: § 202a Abs. 2 StGB. • Ausschlaggebend: Rechtsmacht zur Verfügung über die Daten. • Nicht tatbestandsgemäß: Zweckwidriges Verwenden. Fallbeispiel: Der Handelnde darf grundsätzlich über die Daten verfügen, handelt jedoch gegen den Wille

IT-Sicherheit und der 202c StGB

http://wi.f4.htw-berlin.de/users/messer/LV/Globals/ISM-Workshops/Workshop-WS07/...
26.10.2007 - Einleitung. Dieses Papier befasst sich mit § 202c StGB. Der Paragraph mit der Bezeichnung „Vor- bereitung des Abfangens und Ausspähens von Daten“ ist Teil des Abschnitts 15: „Verletzung des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs“ des Strafg

Verfassungsmäßigkeit des § 202c StGB - softScheck

https://www.softscheck.com/pdf/080825_Pohl_202c.pdf
Verfassungsmäßigkeit des § 202c StGB. Stellungnahme der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) zur Strafbarkeit der Prüfung des Sicherheitsniveaus von IT-Systemen. Hartmut Pohl. Gemäß dem 2007 in Kraft getretenen. § 202c StGB wird mit. Freiheitsstrafe bis

IT-gestützte interne Ermittlungen in Unternehmen - Zeitschrift für ...

http://www.zis-online.com/dat/artikel/2010_2_406.pdf
202a, 206 StGB. Von Akad. Rat Dr. Frank Peter Schuster, Mag. iur., Mainz. Unternehmensinterne Ermittlungen werden als Dienstleis- tung angesichts stetig steigender Ansprüche an „Corporate. Compliance“ zunehmend auch in Deutschland nachgefragt – vor allem


Webseiten zum Paragraphen

§ 202a StGB Ausspähen von Daten Strafgesetzbuch - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/6165/a85534.htm
(1) Wer unbefugt sich oder einem anderen Zugang zu Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, unter Überwindung der Zugangssicherung verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren.

§ 202 StGB (Strafgesetzbuch), Geschlechtliche Nötigung - JUSLINE ...

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/202
202 StGB Geschlechtliche Nötigung - Strafgesetzbuch - Gesetz, Kommentar und Diskussionsbeiträge - JUSLINE Österreich.

Briefgeheimnis - Ausspähen von Daten, §§ 202 StGB - eRecht24

https://www.e-recht24.de/artikel/strafrecht/35.html
24.08.2008 - Strafrecht und Internet, Briefgeheimnis, E-Mail, Ausspähen von Daten, § 202 StGB, Domain-Grabbing.

Ausspähen von Daten, § 202a StGB - Anwalt.de

https://www.anwalt.de/rechtstipps/ausspaehen-von-daten-a-stgb_027717.html
14.06.2012 - Entgegen der landläufigen Meinung führt der Straftatbestand des § 202a StGB - Ausspähen von Daten - keinesfalls ein Schattendasein innerhalb des Strafgesetzbuches. Alleine im vergangenen Jahr (2011) wurden bundesweit rund 16.000 Ermittlungsv

StGB § 202 Verletzung des Briefgeheimnisses - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136684_202/
30.10.2017 - 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes · § 201a Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen · § 202 Verletzung des Briefgeheimnisses · § 202a Ausspähen von Daten · § 202b Abfangen von Daten · § 202c Vorbereite


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilFünfzehnter Abschnitt Verletzung des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs › § 202

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 202 StGB
    § 202 Abs. 1 StGB oder § 202 Abs. I StGB
    § 202 Abs. 2 StGB oder § 202 Abs. II StGB
    § 202 Abs. 3 StGB oder § 202 Abs. III StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net