§ 202d StGB, Datenhehlerei
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Wer Daten (§ 202a Absatz 2), die nicht allgemein zugänglich sind und die ein anderer durch eine rechtswidrige Tat erlangt hat, sich oder einem anderen verschafft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, um sich oder einen Dritten zu bereichern oder einen anderen zu schädigen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


(2) Die Strafe darf nicht schwerer sein als die für die Vortat angedrohte Strafe.


(3) Absatz 1 gilt nicht für Handlungen, die ausschließlich der Erfüllung rechtmäßiger dienstlicher oder beruflicher Pflichten dienen. Dazu gehören insbesondere

1.
solche Handlungen von Amtsträgern oder deren Beauftragten, mit denen Daten ausschließlich der Verwertung in einem Besteuerungsverfahren, einem Strafverfahren oder einem Ordnungswidrigkeitenverfahren zugeführt werden sollen, sowie
2.
solche beruflichen Handlungen der in § 53 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 der Strafprozessordnung genannten Personen, mit denen Daten entgegengenommen, ausgewertet oder veröffentlicht werden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Der missratene Tatbestand der neuen Datenhehlerei (§ 202d StGB)

http://www.zis-online.com/dat/artikel/2016_8_1038.pdf
ZIS 8/2016. 526. Der missratene Tatbestand der neuen Datenhehlerei (§ 202d StGB). Von Prof. Dr. Carl-Friedrich Stuckenberg, LL.M., Bonn. Die mit dem Gesetz zur Wiedereinführung der Vorratsdaten- speicherung vom 10.12.2015 in das StGB eingefügte Vor- schr

Datenhehlerei nach dem künftigen § 202d StGB - Lorenz Franck

https://lorenzfranck.de/dokumente/Franck,%20Datenhehlerei,%20RDV%202015,%20180....
Ausweislich des Wortlauts von § 202d Abs. 1 StGB-E kann jede rechtswidrige Tat taugliche Vortat einer Datenhehlerei sein. Hiermit sind ausschließlich Straftaten gemeint. Dies ergibt sich bereits aus der Verwendung des Begriffes „Tat“ als straf- rechtlich

Gesetzentwurf - Deutscher Bundestag

http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/143/1714362.pdf
10.07.2013 - keitslücken in Fällen des Handels mit rechtswidrig erlangten Daten durch die. Einführung eines neuen Straftatbestands der Datenhehlerei (§ 202d StGB-E). Rechnung. Um den Anwendungsbereich der Norm zu begrenzen, werden nur solche Daten von de

150602_Stellungnahme Datenhehlerei Fachausschuss Strafrecht

https://www.dgri.de/index.php/fuseaction/download/lrn_file/150602_stellungnahme...
202d StGB „Datenhehlerei“. (1) Wer Daten im Sinne von § 202a Abs. 2, die nicht allgemein zugänglich sind und die ein anderer durch eine rechtswidrige Tat erlangt hat, sich oder einem anderen verschafft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugä

Inhalt Das Strafrecht als schlechtes Vorbild - Betrachtung zum ...

http://d-nb.info/1143861418/04
Das Strafrecht als schlechtes Vorbild - Betrachtung zum. „Dateneigentum“ und § 202d StGB. 9. Sebastian J. Golla und Sebastian Thess. Das dingliche Genussrecht des Erwerbers digitaler Werkexemplare. 27. Linda Kuschel. Einsatz der Blockchain-Technologie im


Webseiten zum Paragraphen

Verfassungsbeschwerde gegen § 202 d StGB: Netzaktivisten gegen ...

https://www.tagesspiegel.de/politik/verfassungsbeschwerde-gegen-202-d-stgb-netz...
13.01.2017 - Ein Gruppe von Juristen, Bloggern und Journalisten hält den Straftatbestand der "Datenhehlerei" für zu weit gefasst. Sie sehen die Presse und ihre Helfer beim Umgang mit "geleakten" Daten kriminalisiert.

§ 202d StGB Datenhehlerei | Strafverteidiger - Joachim Sokolowski

https://sokolowski.org/strafrecht/%C2%A7-202d-stgb-datenhehlerei/5456/
26.10.2013 - Datenhehlerei (1) Wer Daten (§ 202a Abs. 2), die ein anderer ausgespäht oder sonst durch eine rechtswidrige Tat erlangt hat, sich oder einem anderen verschafft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, um sich oder ei

Datenhehlerei kurz erklärt - IT-Strafrecht

http://it-strafrecht.org/datenhehlerei-kurz-erklaert/
27.04.2017 - Hier erfahren Sie die 7 wichtigsten Dinge, die Sie über Datenhehlerei wissen sollten. 1. Was ist Datenhehlerei? Datenhehlerei ist der Handel mit rechtswidrig erlangten Daten, der seit dem 18.12.2015 als neuer Tatbestand § 202d StGB mit Freih

Journalisten ziehen gegen § 202d StGB nach Karlsruhe

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/gff-verfassungsbeschwerde-202d-stgb-pres...
13.01.2017 - Ein Bündnis von Bürgerrechtsorganisationen und Journalisten hat Verfassungsbeschwerde gegen den § 202d StGB eingelegt. Die Pressefreiheit werde verletzt.

Datenhehlerei: Der neue Tatbestand §202d StGB

https://www.internet-strafrecht.com/gesetze-cybercrime/neuer-straftatbestand-de...
18.10.2015 - Am 16. Oktober 2015 hat der Bundestag das “Gesetz zu Vorratsdatenspeicherung und Datenhehlerei” durchgewunken und damit auch die Einführung des neuen §202d StGB beschlossen (Verkündung im Bundesgesetzblatt erfolgte am 17.12.2015, Inkrafttret


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilFünfzehnter Abschnitt Verletzung des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs › § 202d

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 202d StGB
    § 202d Abs. 1 StGB oder § 202d Abs. I StGB
    § 202d Abs. 2 StGB oder § 202d Abs. II StGB
    § 202d Abs. 3 StGB oder § 202d Abs. III StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net