§ 59a StGB, Bewährungszeit, Auflagen und Weisungen
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Das Gericht bestimmt die Dauer der Bewährungszeit. Sie darf zwei Jahre nicht überschreiten und ein Jahr nicht unterschreiten.


(2) Das Gericht kann den Verwarnten anweisen,

1.
sich zu bemühen, einen Ausgleich mit dem Verletzten zu erreichen oder sonst den durch die Tat verursachten Schaden wiedergutzumachen,
2.
seinen Unterhaltspflichten nachzukommen,
3.
einen Geldbetrag zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung oder der Staatskasse zu zahlen,
4.
sich einer ambulanten Heilbehandlung oder einer ambulanten Entziehungskur zu unterziehen,
5.
an einem sozialen Trainingskurs teilzunehmen oder
6.
an einem Verkehrsunterricht teilzunehmen.
Dabei dürfen an die Lebensführung des Verwarnten keine unzumutbaren Anforderungen gestellt werden; auch dürfen die Auflagen und Weisungen nach Satz 1 Nummer 3 bis 6 zur Bedeutung der vom Täter begangenen Tat nicht außer Verhältnis stehen. § 56c Abs. 3 und 4 und § 56e gelten entsprechend.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Urteile für den Online-Dienst für den 15

http://www.kanzlei-wbp.de/upload/April09II.doc
... die als strafähnliche Sanktionen die Aufgabe haben, Genugtuung für das begangene Unrecht zu schaffen. Zahlungen zum Ausgleich von Schäden fallen nicht unter die Vorschrift, auch wenn sie im strafgerichtlichen Verfahren zur Schadenswiedergutmachung ge


PDF Dokumente zum Paragraphen

Deutscher Bundestag Gesetzentwurf - DIP21

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/007/1400761.pdf
14.04.1999 - 43, 44, 51, 54, 59, 59a StGB) und der Strafprozeßordnung (§§ 153, 267 StPO). – Gesetz zur Verbesserung des strafrechtlichen Sanktionensystems –. A. Zielsetzung. Der Gesetzentwurf soll. – die Reaktionsmöglichkeiten auf Straftaten im unteren k

Hauptabteilung I (Vollstreckungsabteilungen) - Hamburg.de

http://www.hamburg.de/contentblob/1423238/data/hauptabteilung-i.pdf
über die Strafaussetzung zur Bewährung (§§ 56a – 56g, 58, 59a, 59b StGB). 2. § 453c StPO, Stellungnahmen und Anträge vor Erlass eines Sicherungshaftbefehls. 3. § 454 StPO, Stellungnahmen und Anträge vor gerichtlichen Entscheidungen über die. Aussetzung d

Abschlußbericht Kommission zur Reform des strafrechtlichen ...

https://www.bib.uni-mannheim.de/fileadmin/pdf/fachinfo/jura/abschlussber-der-ko...
2.2.3 Begleitänderungen: .............................................................................................. 45. 2.2.3.1 Herabsetzung des Höchstmaßes der in § 59a Abs. 1 StGB festgelegten Bewährungszeit ........................................

Zuweisungsmöglichkeiten Täterarbeit - Saarland.de

https://www.saarland.de/dokumente/res_justiz/Zuweisungsmoeglichkeiten_Taeterarb...
56a Abs. 1 StGB). Sie wird durch Beschluss gemäß § 268a StPO festgesetzt. Die Festlegung des Zeitraums steht im Ermessen des Gerichts. Die Bewährungszeit beginnt mit der Rechtskraft der Entscheidung über die Verwarnung mit Strafvorbe- halt (Tröndle/Fisch

Strafanzeige StA Möllers.pmd - Stop Torture

https://www.stop-torture.de/strafanzeige-staatsanwalt.pdf
Strafzumessung zitierte er auch zunächst den für § 240 Abs. 3 Nr. 3 StGB maßgeblichen Strafrahmen von sechs Monaten bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe. Beantragt hat Staatsanwalt Möllers dann jedoch lediglich eine Verwarnung mit Strafvorbehalt gem. § 59


Webseiten zum Paragraphen

§ 59a StGB - Bewährungszeit, Auflagen und Weisungen

http://www.wiete-strafrecht.de/User/Inhalt/59a_StGB.html
Bewährungszeit, Auflagen und Weisungen, § 59a StGB. Hier finden Sie eine Darstellung der BGH-Rechtsprechung zu § 59a StGB.

StGB § 59a Bewährungszeit, Auflagen und Weisungen | W.A.F.

https://www.betriebsrat.com/gesetze/stgb/59a
59a:Bewährungszeit, Auflagen und Weisungen. (1) Das Gericht bestimmt die Dauer der Bewährungszeit. Sie darf zwei Jahre nicht überschreiten und ein Jahr nicht unterschreiten. (2) Das Gericht kann den Verwarnten anweisen,. 1. sich zu bemühen, einen Ausglei

StVollstrO: § 59a Fahrverbot - Bürgerservice - Bayern.Recht

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/StVollstrO-59a
59a. Fahrverbot. (1) 1Ist ein Fahrverbot ausgesprochen worden, so wird ein von einer deutschen Behörde erteilter Führerschein für die Dauer des Fahrverbots bei den Strafakten oder, falls ein Vollstreckungsheft angelegt wird, bei diesem verwahrt (vergleic

StGB § 59a Bewährungszeit, Auflagen und Weisungen - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136684_59a/
59a Bewährungszeit, Auflagen und Weisungen [1]. (1) 1Das Gericht bestimmt die Dauer der Bewährungszeit. 2Sie darf zwei Jahre nicht überschreiten und ein Jahr nicht unterschreiten. (2) 1Das Gericht kann den Verwarnten anweisen,. sich zu bemühen, einen Aus

§ 59a StGB Bewährungszeit, Auflagen und Weisungen

http://bustler.de/gesetze.aspx?gesetz=59a-StGB
a StGB Abs. 1 Satz 1 StGB(1) Das Gericht bestimmt die Dauer der Bewährungszeit.§ a Abs. 1 Satz 2 StGBSie darf zwei Jahre nicht überschreiten und ein Jahr nicht unterschreiten.§ a Abs. 2 Satz 1.


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBAllgemeiner TeilDritter Abschnitt Rechtsfolgen der Tat › Fünfter Titel Verwarnung mit Strafvorbehalt Absehen von Strafe › § 59a

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 59a StGB
    § 59a Abs. 1 StGB oder § 59a Abs. I StGB
    § 59a Abs. 2 StGB oder § 59a Abs. II StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net