§ 184 StGB, Verbreitung pornographischer Schriften
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Wer eine pornographische Schrift (§ 11 Absatz 3)

1.
einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht,
2.
an einem Ort, der Personen unter achtzehn Jahren zugänglich ist oder von ihnen eingesehen werden kann, zugänglich macht,
3.
im Einzelhandel außerhalb von Geschäftsräumen, in Kiosken oder anderen Verkaufsstellen, die der Kunde nicht zu betreten pflegt, im Versandhandel oder in gewerblichen Leihbüchereien oder Lesezirkeln einem anderen anbietet oder überläßt,
3a.
im Wege gewerblicher Vermietung oder vergleichbarer gewerblicher Gewährung des Gebrauchs, ausgenommen in Ladengeschäften, die Personen unter achtzehn Jahren nicht zugänglich sind und von ihnen nicht eingesehen werden können, einem anderen anbietet oder überläßt,
4.
im Wege des Versandhandels einzuführen unternimmt,
5.
öffentlich an einem Ort, der Personen unter achtzehn Jahren zugänglich ist oder von ihnen eingesehen werden kann, oder durch Verbreiten von Schriften außerhalb des Geschäftsverkehrs mit dem einschlägigen Handel anbietet oder bewirbt,
6.
an einen anderen gelangen läßt, ohne von diesem hierzu aufgefordert zu sein,
7.
in einer öffentlichen Filmvorführung gegen ein Entgelt zeigt, das ganz oder überwiegend für diese Vorführung verlangt wird,
8.
herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält oder einzuführen unternimmt, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Sinne der Nummern 1 bis 7 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder
9.
auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Ausland unter Verstoß gegen die dort geltenden Strafvorschriften zu verbreiten oder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen oder eine solche Verwendung zu ermöglichen,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.


(2) Absatz 1 Nr. 1 ist nicht anzuwenden, wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt; dies gilt nicht, wenn der Sorgeberechtigte durch das Anbieten, Überlassen oder Zugänglichmachen seine Erziehungspflicht gröblich verletzt. Absatz 1 Nr. 3a gilt nicht, wenn die Handlung im Geschäftsverkehr mit gewerblichen Entleihern erfolgt.


(3) bis (7) (weggefallen)


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Die Verbreitung von Pornografie gem. § 184 StGB – Teil 1

http://forum-iuridicum.com/dat/artikel/2016_2_987.pdf
Im Rahmen des allgemeinen Strafrechts (d.h. außerhalb des. Regelungsbereichs des Jugendschutzgesetzes) ist die Straf- barkeit des Umgangs mit „einfacher“ bzw. „weicher“ Por- nografie nach heutiger Gesetzeslage allein in § 184 StGB geregelt (im Hinblick a

Die Verbreitung von Pornografie gem. § 184 StGB – Teil 2

https://slidex.tips/download/die-verbreitung-von-pornografie-gem-184-stgb-teil-2
In Teil 1 der vorliegenden Darstellung zur Verbreitung von. Pornografie (vgl. ZJS 2016, 132) ging es zunächst in Ab- schnitt I. um den Pornografie-Begriff des § 184 StGB, sodann in Abschnitt II. um das Verhältnis von Kunst und Pornogra- fie, in Abschnitt

Das neue Strafverbot jugendpornographischer Schriften nach § 184c ...

http://www.jms-report.nomos.de/fileadmin/jms/doc/Aufsatz_JMS-Report_08_05.pdf
derpornographischer Schriften einen höheren Unrechtsgehalt aufweisen als die. Verbreitung, der Erwerb und der Besitz jugendpornographischer Schriften.1. Damit wird nunmehr § 184c StGB vor- aussichtlich in folgender Fassung in Kraft treten: § 184c. [Verbr

Posing und der Begriff der Kinderpornografie in § 184b StGB nach ...

http://www.zis-online.com/dat/artikel/2016_8_1037.pdf
11.07.2016 - Posing und der Begriff der Kinderpornografie in § 184b StGB nach dem 49. Strafrechtsänderungsgesetz. Von Prof. Dr. Jörg Eisele, Tübingen, OStA Rainer Franosch, Wiesbaden*. I. Einleitung. Schon immer gehörte es zu den schwierigsten rechtliche

benannte Straftatbestände aus dem Strafgesetzbuch - EKMD

https://www.ekmd.de/attachment/aa234c91bdabf36adbf227d333e5305b/1e2e48594f6df64...
Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger. § 180 a StGB. Ausbeutung von Prostituierten. § 181 a StGB. Zuhälterei. § 182 StGB sexueller Missbrauch von Jugendlichen. § 183 StGB exhibitionistische Handlungen. § 183 a StGB. Erregung öffentlichen Ärgernis


Webseiten zum Paragraphen

Verbreitung pornographischer Schriften § 184 StGB | Rechtsanwalt ...

http://www.rechtsanwalt-sexualstrafrecht.de/verbreitung-pornographischer-schrif...
Die Pornographie (Pornos) ist vielen Eltern und Erziehungsberechtigten ein Dorn im Auge. Denn auch im Zusammenhang mit pornographischen Darstellungen geht ein breites Feld von Strafnormen im Strafgesetzbuch einher. Ein Rechtsanwalt kann hierbei aufklären

Strafbarkeit der Verbreitung pornografischer Schriften (§ 184 StGB)

https://www.anwalt.de/rechtstipps/strafbarkeit-der-verbreitung-pornografischer-...
05.09.2013 - Die Verbreitung pornografischer Schriften ist in § 184 StGB unter Strafe gestellt. Gerade durch die zunehmende Bedeutung des Internets hat diese Norm in der Praxis große Bedeutung erlangt. I. Was sind pornografische Schriften? Pornografisch

Verbreitung pornographischer Schriften § 184 StGB – Effektive ...

https://www.anwalt.de/rechtstipps/verbreitung-pornographischer-schriften-stgb-e...
18.06.2014 - Wurde der Tatvorwurf einer Verbreitung pornographischer Schriften im Sinne des § 184 StGB unzutreffend erhoben oder ist der Tatnachweis eines Verstoßes gegen § 184 StGB nicht mit den prozessual zulässigen Mitteln zu führen, liegt das Bestreb

Verbreitung pornografischer Schriften gemäß § 184 StGB ...

https://strafverteidigung-hamburg.com/780/verbreitung-pornografischer-schriften...
In einem Beschluss vom 29. 10. 2009 hat der BGH entschieden, dass „allein die Bezeichnung „Pornofilm“ in den Urteilsgründen keine hinreichende Feststellung dafür ist, dass die Filme sexualbezogenes Geschehen in pornografischer Form darstellten“ ((vgl. in

Nackte Tatsachen – Jugendschutz im Internet - IT-Recht Kanzlei

https://www.it-recht-kanzlei.de/jugendschutz-beeintr%C3%A4chtigende-inhalte.html
04.12.2012 - Zunächst verbietet § 184 StGB allgemein die Verbreitung pornografischer Schriften (insb.) in der Öffentlichkeit, in bestimmten Geschäften und an Minderjährige (zum strafrechtlichen Pornografiebegriff siehe unten III 2. a)). Sinn der Regelung


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBBesonderer TeilDreizehnter Abschnitt Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung › § 184

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 184 StGB
    § 184 Abs. 1 StGB oder § 184 Abs. I StGB
    § 184 Abs. 2 StGB oder § 184 Abs. II StGB
    § 184 Abs. 3 StGB oder § 184 Abs. III StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net