§ 77a StGB, Antrag des Dienstvorgesetzten
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Ist die Tat von einem Amtsträger, einem für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteten oder einem Soldaten der Bundeswehr oder gegen ihn begangen und auf Antrag des Dienstvorgesetzten verfolgbar, so ist derjenige Dienstvorgesetzte antragsberechtigt, dem der Betreffende zur Zeit der Tat unterstellt war.


(2) Bei Berufsrichtern ist an Stelle des Dienstvorgesetzten antragsberechtigt, wer die Dienstaufsicht über den Richter führt. Bei Soldaten ist Dienstvorgesetzter der Disziplinarvorgesetzte.


(3) Bei einem Amtsträger oder einem für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteten, der keinen Dienstvorgesetzten hat oder gehabt hat, kann die Dienststelle, für die er tätig war, den Antrag stellen. Leitet der Amtsträger oder der Verpflichtete selbst diese Dienststelle, so ist die staatliche Aufsichtsbehörde antragsberechtigt.


(4) Bei Mitgliedern der Bundesregierung ist die Bundesregierung, bei Mitgliedern einer Landesregierung die Landesregierung antragsberechtigt.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Reglement vom 25. September 2008 über die Liste der ... - BDLF

https://bdlf.fr.ch/frontend/versions/87/download_doc_file
25.09.2008 - gestützt auf die Artikel 40, 41, 58–61, 64, 74, 75–77, 77a und b, 80, 372 Abs. 3 und 377–379 des Schweizerischen Strafgesetzbuchs vom 21. Dezember 1937 (StGB);. gestützt auf die Verordnung vom 19. September 2006 zum Strafgesetzbuch und zum M

Leistungsauftrag - Wohnheim Lindenfeld

http://www.wohnheim-lindenfeld.ch/uploads/media/Vollzugskonzept_Justiz_01.doc
Allgemeine Ziele. Das Wohnheim Lindenfeld soll folgenden Personengruppen im Strafvollzug den notwendigen, kontrollierten Rahmen während des Freiheitsentzuges bieten: Personen im Vollzug in Form der Halbgefangenschaft gemäss Art. 77b und Art. 79 StGB; Per

"Übungsfälle" zur Zueignungsabsicht ( § 242 StGB) - TU Dresden

https://tu-dresden.de/gsw/jura/jfstraf4/ressourcen/dateien/dateien/242_hamsterf...
"Übungsfälle" (zum Selbststudium bzw. zur Selbstkontrolle in Privat-AG) zur Zueignungsabsicht[1] ( § 242 StGB)[2] (Lösung auf Basis der hM). (1) A entwendet Nachbarn N Goldhamster, um sich an ihm (Hamster) .... aus Kaufvertrag gem. § 370 BGB frei wurde)


PDF Dokumente zum Paragraphen

Information bez. Kosten Arbeitsexternat (AEX) gem. Art. 77a StGB Tarif ...

http://www.team72.ch/wp-content/uploads/2017/08/team72_VollzugstarifAEX150.pdf
Das team72 verfügt für Personen im Strafvollzug in der Progressionsstufe Arbeitsexternat (AEX) über ein angepasstes Leistungsangebot, das in erster Linie eine erhöhte Betreuungsintensität beinhaltet. Für das AEX gem. Art. 77a StGB für nach Art. 40 ff. St

185-262 StGB - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/185-262-StGB-9783406602948_120920120...
des geschützten Wortes oder unter den Voraussetzungen des § 77a der Dienstvorgesetzte. Stirbt der Verletzte, geht das Antragsrecht auf die Angehörigen über (§ 205 Abs. 2 S. 1).296. Die Tatbestände der Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes gemäß Abs.

Strafen und Massnahmen in der Schweiz - Bundesamt für Justiz

https://www.bj.admin.ch/dam/data/bj/sicherheit/smv/dokumentation/smv-ch-d.pdf
(Art. 75 Abs. 3 StGB). 3.2 Arbeits- und Wohnexternat. Verhält sich der Inhaftierte entsprechend den Vorgaben des Vollzugsplans, so kommt eine. Straflockerung in Betracht (stufenweiser Vollzug), z.B. das Arbeits- und Wohnexternat. (Art. 77a StGB). Wenn de

Materielles Strafrecht - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/JVP-Leseprobe_01-009_%20978-3-940359...
Antragsberechtigt gemäß §§ 77, 77a StGB sind: ➢ Verletzter, § 77 Abs. 1 StGB. = der Träger des durch die Tat unmittelbar verletzten Rechtsguts zum. Zeitpunkt der Tat, z.B. bei Vermögensdelikten und Hausfriedensbruch der Eigentümer, bei Körperverletzungsd

richtlinie - Strafvollzugskonkordat

https://www.konkordate.ch/download/pictures/bd/tgwl2hsb4zp6gf4oj5mhmrue9uubcw/1...
01.01.2018 - Bewährt sich die eingewiesene Person im Arbeitsexternat, so erfolgt der weitere Vollzug in Form des. Wohn- und Arbeitsexternats. Dabei wohnt und arbeitet sie ausserhalb der Anstalt, untersteht aber weiter- hin der Strafvollzugsbehörde (Art.


Webseiten zum Paragraphen

§ 77a StGB Antrag des Dienstvorgesetzten - Strafgesetzbuch (StGB)

http://www.strafgesetzbuch-stgb.de/stgb/77a.html
13.11.1998 - 77a StGB Antrag des Dienstvorgesetzten. (1) Ist die Tat von einem Amtsträger, einem für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteten oder einem Soldaten der Bundeswehr oder gegen ihn begangen und auf Antrag des Dienstvorgesetzten verfolg

StGB § 77a Antrag des Dienstvorgesetzten - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136684_77a/
30.10.2017 - 77 Antragsberechtigte · § 77a Antrag des Dienstvorgesetzten · § 77b Antragsfrist · § 77c Wechselseitig begangene Taten · § 77d Zurücknahme des Antrags · § 77e Ermächtigung und Strafverlangen. Fünfter Abschnitt: Verjährung. § 78 Verjährungsfr

Strafantrag zwingende Strafverfolgungsvoraussetzung - Anwalt.de

https://www.anwalt.de/rechtstipps/strafantrag-zwingende-strafverfolgungsvorauss...
17.04.2016 - Antragsberechtigt ist in der Regel nach § 77 StGB nur derjenige, der durch die Tat verletzt ist. In bestimmten Fällen ist das Antragsrecht auch vererblich. Bei Amtsträgern (z.B. bei Polizeibeamten) kann den Antrag gemäß § 77a StGB auch der D

Frage zu § 77a StGB i.V.m. § 54 StPO | Beweisthemenverbot

https://www.frag-einen-anwalt.de/Frage-zu-77a-StGB-iVm-54-StPO-Beweisthemenverb...
11.08.2016 - Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Anliegen und schildere den Fall kurz und knapp: Zur Sache: Ich bi... - Antwort vom qualifizierten Rechtsanwalt.

Deliktsarten - Rodorf.de

http://www.rodorf.de/03_stgb/02.htm
77a StGB. Für Polizeibeamte ist die oben zuerst genannte Regelung (§ 77 a Abs. 1 StGB) von besonderer Bedeutung, weil Beleidigungen (§ 194 StGB) und Körperverletzungen (§ 230 StGB) zum Nachteil eines Beamten, die während der Ausübung des Dienstes oder in


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBAllgemeiner TeilVierter Abschnitt Strafantrag, Ermächtigung, Strafverlangen › § 77a

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 77a StGB
    § 77a Abs. 1 StGB oder § 77a Abs. I StGB
    § 77a Abs. 2 StGB oder § 77a Abs. II StGB
    § 77a Abs. 3 StGB oder § 77a Abs. III StGB
    § 77a Abs. 4 StGB oder § 77a Abs. IV StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net