§ 56e StGB, Nachträgliche Entscheidungen
Paragraph Strafgesetzbuch

Das Gericht kann Entscheidungen nach den §§ 56b bis 56d auch nachträglich treffen, ändern oder aufheben.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Teil A: Bewährung, Fahrerlaubnis und Sicherungsverwahrung

http://www.burhoff.de/books/StrafrechtlicheNachsorge/Leseprobe_Nachsorge_01.pdf
Bleibt der Angeklagte zu lange untätig, wird diese Möglichkeit oftmals schon aus Zeitgründen ausscheiden. G Vorzugswürdigerscheint es daher,alsbaldnach dem Auftreten eines Problems bei der Auflagenerfüllung auf eine Abänderung des Bewährungsbeschlusses g

Stellungnahme - Bundesrechtsanwaltskammer

http://www.brak.de/w/files/stellungnahmen/Stn26-2006.pdf
und 4 und § 56e gelten entsprechend." Die Entwurfsbegründung (S. 47, 127/128) lautet wie folgt: „Die Verwarnung mit Strafvorbehalt (§§ 59 ff. StGB) hat gegenwärtig sowohl in ihrer gesetzlichen Ausgestaltung als auch in ihrer praktischen Anwendung Ausnahm

Professor Dr. Christoph Safferling, LL.M. (LSE) Akte Recht – Aktuelle ...

https://www.str1.rw.fau.de/files/2016/02/Safferling_AkteRecht_OLG_Rostock_20-Ws...
Selbst wenn § 56e StGB in seiner Anwendbarkeit eingeschränkt wäre, würde dies auch nicht dem Zwang der Einbeziehung widersprechen. Dies hätte zur Folge, dass die Gerichte bereits vor- sorglich entsprechende Regelungen treffen müssten, was aber durch 257c

Strafgesetzbuch (StGB)

https://ec.europa.eu/anti-trafficking/sites/antitrafficking/files/criminal_code...
56d. Bewährungshilfe. § 56e. Nachträgliche Entscheidungen. § 56f. Widerruf der Strafaussetzung. § 56g. Straferlaß. § 57. Aussetzung des Strafrestes bei zeitiger Freiheitsstrafe. § 57a. Aussetzung des Strafrestes bei lebenslanger Freiheitsstrafe. § 57b. A

Entscheidungen Verfahrensrecht Verständigung ... - StV Strafverteidiger

http://www.strafverteidiger-stv.de/system/files/users/user5/StV_2016_02_100-102...
56b bis d StGB, wie sie § 56e StGB vorsieht – und die der Gesetzgeber offensichtlich nicht beschnitten wis- sen wollte – ließen sich bei einer zwingenden Einbeziehung des »Wie« einer Bewährungsstrafe in eine Verständigung kaum noch handhaben. Soweit im H


Webseiten zum Paragraphen

StGB § 56e Nachträgliche Entscheidungen - laWWW.de

http://www.lawww.de/Library/stgb/56e.htm
<- § 56d · StGB zurück, § 56f ->. § 56e Nachträgliche Entscheidungen. Das Gericht kann Entscheidungen nach den §§ 56b bis 56d auch nachträglich treffen, ändern oder aufheben. <- § 56d · StGB zurück, § 56f ->

§ 56e StGB, Nachträgliche Entscheidungen - Steuernetz

https://www.steuernetz.de/gesetze/stgb-1/56e
Das Gericht kann Entscheidungen nach den §§ 56b bis 56d auch nachträglich treffen, ändern oder aufheben. § 56d StGB, Bewährungshilfe · § 56f StGB, Widerruf der Strafaussetzung · Top-Rechner · Zumutbare Belastung · Wahl der Steuerklasse · Steuer bei Lohne

§ 56e StGB Nachträgliche Entscheidungen Strafgesetzbuch - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/6165/a85285.htm
Das Gericht kann Entscheidungen nach den §§ 56b bis 56d auch nachträglich treffen, ändern oder aufheben.

56e StGB (Strafgesetzbuch) Nachträgliche Entscheidungen - StGB.de

http://www.stgb.de/56e.html
19.04.2012 - 56e StGB (Strafgesetzbuch) Nachträgliche Entscheidungen im vierten Titel: Strafaussetzung zur Bewährung.

§ 56e StGB - Nachträgliche Entscheidungen - Rechtswörterbuch

https://www.rechtswoerterbuch.de/gesetze/stgb/56e/
56e StGB - § 56e Nachträgliche Entscheidungen Das Gericht kann Entscheidungen nach den §§ 56b bis 56d auch nachträglich treffen, ändern oder.


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBAllgemeiner TeilDritter Abschnitt Rechtsfolgen der Tat › Vierter Titel Strafaussetzung zur Bewährung › § 56e

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 56e StGB
    § 56e Abs. 1 StGB oder § 56e Abs. I StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net