§ 56g StGB, Straferlaß
Paragraph Strafgesetzbuch

(1) Widerruft das Gericht die Strafaussetzung nicht, so erläßt es die Strafe nach Ablauf der Bewährungszeit. § 56f Abs. 3 Satz 1 ist anzuwenden.


(2) Das Gericht kann den Straferlaß widerrufen, wenn der Verurteilte wegen einer in der Bewährungszeit begangenen vorsätzlichen Straftat zu Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten verurteilt wird. Der Widerruf ist nur innerhalb von einem Jahr nach Ablauf der Bewährungszeit und von sechs Monaten nach Rechtskraft der Verurteilung zulässig. § 56f Abs. 1 Satz 2 und Abs. 3 gilt entsprechend.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Freiheitsstrafe ist neben der → Geldstrafe eine der beiden ...

http://www.nomos.de/fileadmin/nomos/Freiheitsstrafe.docx
B. bei Begehung einer neuen Straftat) widerrufen (§ 56f StGB). Andernfalls erlässt es die Strafe nach Ablauf der Bewährungszeit (§ 56g StGB). b) Aussetzung des Strafrestes einer zeitigen F. zur Bewährung: Die Strafvollstreckungskammer prüft auf Antrag, o

I. Referat - student-online.net

http://www.student-online.net/Publikationen/412/referat_mit_eingebautem_Index_(...
Wurde die Strafaussetzung nicht widerrufen und ist die Bewährungszeit abgelaufen, so ist die Strafe gem. § 56g StGB zu erlassen. Ein erfolgter Straferlaß ist nur dann widerrufbar, wenn der Täter nachträglich wegen einer, während der Bewährungszeit vorsät


PDF Dokumente zum Paragraphen

Leitsatz: Eine Strafvollstreckungskammer kann bei ... - Justiz in Sachsen

https://www.justiz.sachsen.de/esamosweb/documents/2Ws433.09.pdf
Leitsatz: Eine Strafvollstreckungskammer kann bei der Frage des Strafer- lasses gemäß § 56 g Abs. 1 StGB nur über den Teil der Strafe entscheiden, deren Vollstreckung zuvor zur Bewährung ausge- setzt worden ist und den sie gemäß § 56 Abs. 1 widerrufen kö

Hauptabteilung I (Vollstreckungsabteilungen) - Hamburg.de

http://www.hamburg.de/contentblob/1423238/data/hauptabteilung-i.pdf
über die Strafaussetzung zur Bewährung (§§ 56a – 56g, 58, 59a, 59b StGB). 2. § 453c StPO, Stellungnahmen und Anträge vor Erlass eines Sicherungshaftbefehls. 3. § 454 StPO, Stellungnahmen und Anträge vor gerichtlichen Entscheidungen über die. Aussetzung d

hrr-strafrecht.de - BGH 2 StR 249/04 - 18. August 2004 (LG Mainz ...

https://www.hrr-strafrecht.de/hrr/2/04/2-249-04.pdf
August 2004 (LG Mainz). Nachträgliche Bildung der Gesamtstrafe (Zäsurwirkung; Härteausgleich; erlassene Bewährungsstrafe). § 55 StGB; § 56g Abs. 1 StGB. Leitsatz des Bearbeiters. Für einen Härteausgleich bei der nachträglichen Bildung der Gesamtstrafe (§

Gesetzentwurf - DIP - Deutscher Bundestag

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/15/003/1500310.pdf
15.01.2003 - aussetzung nach geltendem Recht nur deshalb nicht er- folgen kann, weil das Gesetz mit der nachträglichen Ge- samtstrafenbildung einen Eingriff in die Rechtskraft der ursprünglichen Rechtsfolgenentscheidung ermöglicht. Das geltende Recht erl

Bewährungswiderruf - Info des SVA eV, Stand 2010 - FH Dortmund

https://www.fh-dortmund.de/de/fb/8/forschung/sva/Bewaehrungswiderruf.pdf
Ziff.1 StGB). Unzulässig ist ein solcher Widerruf nur dann, wenn die Strafe nach Ablauf der Bewährungszeit ausdrücklich durch Gerichtsbeschluß erlassen worden ist ("Straferlass" § 56 g StGB). Der Widerruf ist auch dann unzulässig, wenn das Gericht die En


Webseiten zum Paragraphen

§ 56g StGB Straferlaß Strafgesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/6165/a85287.htm
(1) Widerruft das Gericht die Strafaussetzung nicht, so erläßt es die Strafe nach Ablauf der Bewährungszeit. § 56f Abs. 3 Satz 1 ist anzuwenden. (2) Das Gericht kann den Straferlaß widerrufen, wenn der Verurteilte wegen einer in.

Erlass der Freiheitsstrafe (Strafrecht) - frag-einen-anwalt.de

https://www.frag-einen-anwalt.de/Erlass-der-Freiheitsstrafe--f33913.html
08.12.2007 - Gemäß § 56 g StGB erlässt das Gericht die Strafaussetzung zur Bewährung nach Ablauf der Bewährungszeit; vgl. hierzu bitte §§ 56 f, 56 g StGB in der Anlage. 2. Sie müssen also nicht befürchten, dass Sie in den "Knast" müssen. Sie könnten jedo

Bundesverfassungsgericht - Entscheidungen - Widerruf eines ...

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2009/06/rk...
08.06.2009 - Mai 2005 verhängte Freiheitsstrafe gemäß § 56g Abs. 1 StGB. Zugleich mit dem Beschluss teilte das Amtsgericht mit, dass der Straferlass gemäß § 56g Abs. 2 StGB widerrufen werden könne, wenn der Beschwerdeführer innerhalb eines Jahres wegen e

StGB § 56g Straferlaß | W.A.F. - betriebsrat.com

https://www.betriebsrat.com/gesetze/stgb/56g
56g:Straferlaß. (1) Widerruft das Gericht die Strafaussetzung nicht, so erläßt es die Strafe nach Ablauf der Bewährungszeit. § 56f Abs. 3 Satz 1 ist anzuwenden. (2) Das Gericht kann den Straferlaß widerrufen, wenn der Verurteilte wegen einer in der Bewäh

StGB § 56g Straferlass - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136684_56g/
30.10.2017 - 56g Straferlass [1]. (1) 1Widerruft das Gericht die Strafaussetzung nicht, so erlässt es die Strafe nach Ablauf der Bewährungszeit. 2§ 56f Abs. 3 Satz 1 ist anzuwenden. (2) 1Das Gericht kann den Straferlass widerrufen, wenn der Verurteilte w


Werbung

  • Verortung im StGB

    StGBAllgemeiner TeilDritter Abschnitt Rechtsfolgen der Tat › Vierter Titel Strafaussetzung zur Bewährung › § 56g

  • Zitatangaben (StGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1871, 127
    Ausfertigung: 1871-05-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das StGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 56g StGB
    § 56g Abs. 1 StGB oder § 56g Abs. I StGB
    § 56g Abs. 2 StGB oder § 56g Abs. II StGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Strafgesetzbuch.net